Zum Inhalt springen

Supervision I Coaching

Tanja Rathmann hört zu auf einer politischen Veranstaltung

Was ist Supervision? 

  • Sie steht als Oberbegriff für Beratungs- und Reflexionsverfahren in beruflichen Kontexten;
  • Supervision ist keine Therapie;
  • Themen können sein: Reflexion der Arbeitsweise, Umgang mit Stress und schwierigen Situationen / Kund:innen / Klient:innen, Teamentwicklung, Sicherheit zurückerlangen nach Rückschlägen, Onboarding von jungen Fach- und Führungskräften, berufliche Identität und Neuorientierung;
  • Systemische und tiefenpsychologische Ansätze

Was ist Coaching?

  • Coaching unterstützt bei der Selbstreflexion, bei der Erprobung neuer Verhaltensweisen (bspw. in Stresssituationen);
  • Es richtet sich an Einzelpersonen oder Teams;
  • Identifikation von Glaubenssätzen und Möglichkeiten, nicht erwünschte Erfahrungen künftig zu ändern;
  • Themen können sein: Erarbeitung und Erreichung von beruflichen Zielen, Positionierung und Selbstbehauptung in Konflikten und generell im Arbeitsalltag, Entwicklung von Selbstwirksamkeit und Selbstvertrauen;
  • Systemisch und tiefenpsychologische Ansätze

 

Meine Feldkompetenzen (berufliche Erfahrungen):

  • Gründerin und Geschäftsführerin einer GmbH
  • Gründerin eines Vereins
  • Pädagogische Mitarbeiterin in einer Kriseneinrichtung (Traumapädagogik)
  • Beratung von pädagogischen Leitungen
  • Freiberufliche Seminarleiterin (Kommunikation)
  • Präventionsarbeit von sexualisierter Gewalt und grenzverletzendem Verhalten
  • Organisationsberatung im Öffentlichen Dienst
  • Seelsorge