Zum Inhalt springen

Coaching für Lehrende

Der Beruf eines Lehrenden ist irre komplex. Kaum möglich ohne Stress und Konfliktsituationen durch den Alltag zu kommen – zumindest nicht, wenn man wirklich den Anspruch hat die Menschen zu bewegen. Denn dort entstehen Widerstände, dort sitzt die unverarbeitete Trauer, Ärger tritt zutage. Das kann sehr unangenehm sein. Aber dort sitzt das größte Potenzial, dass eine Lehrperson heben kann. Durch Reflexion der eigenen Persönlichkeit und der eigenen Grenzen, eine gute Beobachtungsgabe und eine ordentliche Portion Empathie kann der Beruf wahnsinnigen Spaß machen und dabei noch mit jeder Unterrichtseinheit die eigene Persönlichkeit weiterentwickeln.

Leider ist der Beruf von Lehrenden ein ziemlich einsamer. Das Feedback der Teilnehmenden ist wichtig, aber nicht unbedingt immer hilfreich. Drum wäre es doch gut einen Sparringspartner*in zu haben, um die notwendige kollegiale Reflexion zur Entwicklung der eigenen Lehrpersönlichkeit weiter zu entwickeln.

Durch Coaching und Mentoring können die eigenen Lehrpersönlichkeit und Lehrkonzepte reflektiert und so persönlichkeitsorientiert entwickelt werden. So dass Lehre für alle Beteiligten (inklusive des Lehrenden!) eine Bereicherung wird.

Aus meiner Sicht führt die Differenzierung der kommunikativen und sozialen Kompetenzen zu einem gesunden und entwicklungsfördernden Umgang im Miteinander. Diese Kompetenzen sind:

  • Wertfreie Akzeptanz und Wertschätzung (der eigenen Eigentümlichkeiten und die der anderen)
  • Lösungsorientierung (Kritik konstruktiv annehmen, Lösungen finden trotz Stress und Emotionalität)
  • Klarheit (Selbstbehauptung, Erwartungen, Selbstreflexion, Kommunikation)
  • Professionalität (Klarheit über die eigene Rolle und das System, in dem man sich befindet)
  • Deeskalation (Selbstverteidigung, Stressmanagement)

 

Coaching & Training: „Schwierige Teilnehmer*innen und Deeskalation“

  • Selbstbehauptung
  • Klare Kommunikation
  • Seelische Selbstverteidigung bei Konfrontationen
  • Rollenklärung
  • Deeskalations
  • Umgang mit Rückschlägen