BWL und Arbeitskultur

Betriebswirtschaftslehre ist mehr als Eigennutz und Gier: Die BWL ist großen Vorurteilen ausgesetzt. Zu pragmatisch, zu wenig menschenorientiert, zu konservativ. Widmet sie sich doch den Fragen, wie ökonomisch vernünftiges Verhalten aussieht und wie Ressourcen im Sinne der Bedürfnisbefriedigung sinnvoll eingesetzt werden können.

Welche Vorurteile bestehen dem Fach gegenüber noch und was davon ist wirklich der Disziplin „Betriebswirtschaftslehre“ zuzuschreiben?

Welche Entscheidungen sind wirtschaftlich sinnvoll? Wie wollen wir künftig miteinander wirtschaften? Wie begegnen wir ökonomisch sinnvoll den Herausforderungen, die uns die Zukunft bringen wird?

Auf all diese Fragen gibt es keine allumfassenden Antworten. Wir können aber gemeinsam herausfinden, welche sinnvollen Ansätze die BWL liefert und welche Ansätze vielleicht überholt sind. Es gibt nicht die eine richtige Art zu wirtschaften. Dazu lässt sich aber gut miteinander ins Gespräch kommen. Ein gemeinsames Reflektieren darüber bringt Einsichten und Einblick in die Welt der BWL.

Zielgruppe:

Für Fach- und Führungskräfte werden neben Fachwissen und sozialer Kompetenz betriebswirtschaftliche Kenntnisse in Zukunft zunehmend relevant. Modernes, projektorientiertes Arbeiten erfordert zunehmend organisatorische, kaufmännische sowie personalbezogene Kenntnisse. Bei allen Entscheidungen sollten aber ebenso die ethischen und zwischenmenschlichen Fragestellungen nicht außer Acht gelassen werden.

Derzeit findet ein Seminar an der FU Berlin statt:

https://www.drs.fu-berlin.de/node/21508

 

Schwerpunktthemen:

  • Neue Ansätze in der BWL / Ökonomie
  • Ökonomische Grundmodelle und Begrifflichkeiten
  • Organisationslehre
  • Personalführung und Managementmodelle
  • Personalentwicklung
  • Marketing und Unternehmenskultur
  • Finanzierung von Unternehmen
  • Unternehmensethik

Methoden:

  • Input der wichtigsten Inhalte, um ins Gespräch zu kommen / Frontalunterricht wird aufs Nötigste reduziert / teilnehmer*innenzentriert durch Vorabfragen der gewünschten Inhalte
  • Fallstudien

Erfahrungen aus:

  • Unternehmensgründung (GmbH im Tourismusbereich; Start up mit Teilnahme bei der TV-Show „Höhle der Löwen“ 2014)
  • Unternehmensführung (Theorie und Praxis)
  • Beratung
  • Veröffentlichung am Lehrstuhl für Investition und Finanzierung (Prof. Dr. Andreas Horsch)
  • Diplom-Kauffrau seit 2008 (soziale Faktoren im Projektmanagement, Unternehmensfinanzierung und Forschungs-/Entwicklungsmanagement)
  • Dozentin für Wirtschaft seit 2009
  • Teilnahme an Seminaren in den Geisteswissenschaften